Region München

Muenchen
30 °C
Klarer Himmel
Klarer Himmel
Twitter LogoFacebook Logo
arrow_back zur Nachrichten-Übersicht

Sexueller Missbrauch eines Kindes - Pasing

Quelle: Polizeipräsidium München
05.08.2019 13:20 Uhr
München

Am Donnerstag, 01.08.2019, gegen 17:30 Uhr, traf sich eine 13-jährige Münchnerin mit einem 14-jährigen Schüler aus München und dessen Freund vor einem Schwimmbad in Pasing.


Während des Besuchs im Hallenbad lockte der 14-Jährige die 13-Jährige zu sich in eine Umkleidekabine und verriegelte diese. In der Kabine begrapschte er die Schülerin und forderte sie zudem auf, ihn oral zu befriedigen. Sie lehnte dies vehement ab und fing an zu weinen.

Als sich die Münchnerin wieder angezogen hatte und das Bad verlassen wollte, drohte ihr der 14-Jährige mit dem Tod, packte sie am Hals und schlug ihr mit der flachen Hand ins Gesicht. Nachdem die 13-Jährige weinend zurückblieb, wurde ein Bademeister auf sie aufmerksam. Sie erzählte diesem von dem Vorfall, woraufhin er die Polizei verständigte.

Der Tatverdächtige hatte das Schwimmbad zu diesem Zeitpunkt bereits verlassen, konnte jedoch in der elterlichen Wohnung angetroffen und festgenommen werden.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft München I wurde er der Haftanstalt im Polizeipräsidium München überstellt. Er wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt, dieser erließ einen Haftbefehl.



Das könnte Sie auch Interessieren