Region München

Muenchen
30 °C
Klarer Himmel
Klarer Himmel
Twitter LogoFacebook Logo
arrow_back zur Nachrichten-Übersicht

Schwerer Verkehrsunfall auf Flughafentangente

Quelle: Polizeiinspektion Poing
06.08.2019 08:38 Uhr
Archivbild von ADAC
Archivbild von ADAC
München

Auf der Flughafentangente hat sich am Montagnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.


Ein 65-jähriger Motorradfahrer aus München ist samt Beiwagen gegen einen entgegenkommenden Pkw gekracht. Der Motorradfahrer befand sich zuvor noch auf dem Zubringer und übersah offenbar einen Pkw, welcher verkehrsbedingt auf dem Beschleunigungsstreifen warten musste.

Um hier einen Zusammenstoß zu vermeiden lenkte der Motorradfahrer nach Links. Hierbei verlor er die Kontrolle über seine Maschine und den Beiwagen. Ein 31-jähriger Erdinger und seine Verlobte befanden sich zu der Zeit schon auf der Tangente, jedoch in Gegenrichtung. Ein Ausweichen war ihm mit seinem Jaguar nur noch schwer möglich, weshalb es zum Zusammenstoß zwischen dem Motorradfahrer und dem Pkw kam. Der Münchener wurde durch die Kollision von dem Motorrad geschleudert und blieb hinter der Leitplanke liegen.

Der Biker wurde nach Vollsperrung durch die Feuerwehren Gelting und Markt Schwaben mit einem Rettungshubschrauber nach Harlaching geflogen. Der Motorradfahrer war an der Unfallstelle ansprechbar und konnte sämtliche Gliedmaßen bewegen. Ein stumpfes Bauchtrauma ist jedoch nicht auszuschließen. Das Motorrad kam nicht so glimpflich davon, es kann vermutlich nur noch verschrottet werden. Der Schaden dürfte sich etwa 5.000 Euro belaufen.

Der Pkw-Fahrer und seine Verlobte blieben durch die Kollision glücklicherweise unverletzt. Jedoch ist auch hier von einem erheblichen Sachschaden auszugehen. Ersten Einschätzungen nach dürfte sich der Schaden auf etwa 10.000 Euro belaufen.

Während der Verkehrsunfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die Flughafentangente für etwa 2 Stunden gesperrt werden.



Das könnte Sie auch Interessieren